Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www.radsportbaddoberan.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 675 mal aufgerufen
 Breitensport (RTF, Marathon, ...)
Ulf Offline




Beiträge: 135

15.06.2009 18:13
Vätternrundan 2009 antworten

Die 300 km um den Vätternsee in Schweden sollten in diesem Jahr nach zwei Starts 2005 und 2007 erneut mein Saisonhöhepunkt sein.
Die Anreise nach Schweden über den Fährhafen Sassnitz und Trelleborg verlief reibungslos. Wie hatten uns in Motala einen schönen Zeltplatz ausgesucht und den Donnerstagabend bei schönen Wetter ausklingen lassen.

Aber schon in der Nacht zum Freitag trommelte Regen auf mein Zelt. Keine Panik bis zum Start Samstagmorgen um 4.20 Uhr ist es noch lange hin. Der kräftige Regen ließ tatsächlich in der Nacht zum Samstag nach.
Fieser Nieselregen war aber immer noch vorhanden. Kurzeitig überlegte ich nicht zu starten. Das hätte aber die Freundschaft mit meinem Begleiter Herbert gekostet. Der egal was für Wetter fahren wollte!

Pünktlich um 4.20 Uhr standen wir Zähneklappernd am Start.

Seit 20.00 Uhr starteten Gruppen von ca. 60 Teilnehmer im zwei Minuten Takt bis gegen ca. 5.30 Uhr. Insgesamt gingen in diesem Jahr 15491 Teilnehmer auf die Reise um den Vätternsee. 1008 Sportler haben die Tour nicht beendet. Der Veranstalter bringt aber jeden ins Ziel zurück.

Vom Start weg fand ich gleich eine gute Gruppe erstmal warm fahren mit 27 - 30 km/h. Nach 20 km zog das Tempo spürbar an. Die Gruppen suchten und fanden sich.

Die Vätternrundan ist perfekt organisiert! Der Veranstalter hat mit einschließlich Ziel 10 Verpflegungspunkte (Depot) eingerichtet.

Ich hatte für mich das Depot Jönköping nach 109 km und Karlsborg nach 210 km vorgesehen. Anschließend wollte ich ins Ziel fahren. Geplant hatte ich mit einer Gesamtzeit von 10 Stunden.

Nach ca. 50 km setzte heftiger Regen verbunden mit Nebel ein. Wasser von oben und unten, Brille beschlagen, Wasser gluckst in den Radschuhen. Aber ich hatte die perfekte Gruppe! Immer wieder machte ein Mädel in meinem Alter vorne Tempo und zog die Gruppe mit. Selbst ihr blonder Zopf wippte dynamisch von rechts nach links. Mensch hat die am Horn gezogen! Wie sich das für einen Doberaner gehört habe auch ich vorne meine Arbeit getan. Ich fühlte mich nach 100 km echt super und wollte auf keinen Fall diese tolle Gruppe fahren lassen. So beschloss ich meinen Plan zu ändern und erst nach 178 km in Hjo anzuhalten.

In Hjo war es nun doch Zeit anzuhalten, meine beiden Trinkflaschen waren alle und ich verspürte auch Hunger, hatte ich doch bisher nur zwei Bananen und ein Gel gegessen. 33-er Schnitt bisher nicht schlecht.

Nun galt es aber mental kurz abzuschalten und in Ruhe zu essen und Kaffee zu trinken. Das ist mir hervorragend gelungen. Ich habe an nichts weiter als an Essen und Trinken gedacht und wie schön der Tag doch ist. Danach bin ich einfach noch mal neu losgefahren. Der Regen hatte zwischendurch auch aufgehört und beim Schild noch 130 km habe ich gedacht jetzt kannst Du auch ins Ziel fahren. Es tat gut als nach knapp 300 km die Sendemasten von Radio Motala erschienen. Für mich war es auch beim dritten Mal ein besonderes Erlebnis nach 300 km Radfahren ins Ziel zu kommen. Am Ende erreichte ich das Ziel nach 9 Stunden und 41 Minuten mit einem guten 32 Schnitt.

Ulf B.

Alberto Basso Offline



Beiträge: 31

16.06.2009 08:45
#2 RE: Vätternrundan 2009 antworten

Hallo Ulf,

glückwunsch zur beendeten Vätternrundan 2009!

... "Selbst ihr blonder Zopf wippte dynamisch von rechts nach links. Mensch hat die am Horn gezogen!" ...

Da wäre ich auch dran geblieben.

Grüße,
Alex

Ulf Offline




Beiträge: 135

16.06.2009 13:35
#3 RE: Vätternrundan 2009 antworten

Naja ..... nicht an meinem Horn

Dulli Offline



Beiträge: 49

17.06.2009 20:49
#4 RE: Vätternrundan 2009 antworten

Hallo Ulf
Horn hin oder her, Hauptsache du hast deine Körner nicht zerschossen
und hast genug Reserven für die Wochenenden.
Spass beiseite, hast du gut gemacht,ich war noch nie da und werde wohl
auch nicht hin fahren.
Viel Spass noch Ulf und Kette rechts
bis bald.

Gruß Dulli

Ulf Offline




Beiträge: 135

18.06.2009 13:51
#5 RE: Vätternrundan 2009 antworten

Danke Dulli aber warum willst Du dort nicht starten? Peter L. uberlegt schon jetzt für 2010! Mit einer Truppe von uns hätte ich auch wieder Lust.

Gruß Ulf

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de